Banner Magical.books.world

× Home

Bücher:

Lesemonat Anderes Buchiges

Rezensionen:

A - D E - H I - N O - S T - Z About me
☰ Menü
Buchcover

Knochendiebin


Titel: Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)

Autor: Margaret Owen

Seiten: 416

ISBN 978-3-551-58405-2

Verlag: Carlsen Verlag

Genre: Fantasy

Meine Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ /5


Inhalt:Die junge Magierin Stur aus der Krähen-Kaste kennt nur ein Gesetz: Beschütze die Deinen! Denn von den übrigen Kasten werden die Krähen geschmäht. Dabei versorgen sie Sterbende und Tote, ein wichtiger Dienst in einem Land, in dem die Sündenseuche wütet. Als Sturs Familie für eine Bestattung zum Königspalast gerufen wird, geschieht Unerwartetes: Der angeblich tote Prinz Jasimir will ihre Hilfe! Um die böse Herrscherin zu stürzen, müssen er und sein Leibwächter Tavin Verbündete treffen – unter Sturs Obhut. Aber kann sie dem Prinzen und seinem besten Freund wirklich trauen?

Meine Meinung: Okay, wo soll ich anfangen? Es könnte passieren, dass das hier jetzt ein wenig ausartet...Ich habe mir nach der ersten Hälfte des Buches ein paar Stichpunkte gemacht, wie meine aktuelle Meinung zu der Geschichte ist. Kurze Warnung: Ich kann das hier nicht ohne Spoiler machen. Ich muss einfach um den Inhalt komplett mit meiner Meinung versehen zu können, über ebendiesen berichten. Nach der ersten Hälfte habe ich mich ziemlich im Regen stehen gelassen gefühlt. Viele unbeantwortete Fragen befanden sich in meinem Kopf: Weshalb tragen die Krähen Masken? Ich kann mir natürlich zusammenreimen, dass diese Seuche auf die Pest anspielt und die Masken auf die Schnabelmasken, jedoch weiß ich das auch nicht sicher. Warum tragen die Krähen Sandalen mit Nageln? Ich sehe dahinter keinen näheren Sinn und es wurde in dem Buch auch nie hinterfragt. Ich kann einen Charakter nicht ernst nehmen, wenn er Galgenstrick heißt...Auch wenn ich weiß, dass die Namensgebung ja auch irgendwie einen Sinn hat.

Nach der zweiten Hälfte sind manche Fragen beantwortet, manche jedoch nicht. GROßER SPOILER!! Diese Beziehung mit Tavin ging mir etwas schnell und etwas Hals über Kopf. Und diese ganze Zahn-Sache ist mir auch nicht so ganz klar. Es handelt sich dabei ja anscheinend um echte Zähne, die Leuten mal rausgefallen sind. Werden die Zähne den Toten rausgebrochen oder wie kommen sie an die Zähne? Gibt es dafür Sammelstellen?

Was ich an diesem Roman dennoch als Positiv anmerken möchte: Die Atmosphäre kommt ganz gut rüber! Stur ist ganz sympathisch und eine starke Kämpferin und die Situartionen sind immer ganz gut beschrieben. Zwischendurch gab es auch Spannungstechnisch gab es einige Höhepunkte, jedoch war der eigentlich gewöhnliche "Endhöhepunkt" sehr kurz. Um nochmal auf die Knochen-Sache zurückzukommen: Sie hat ein paar Fragen aufgeworfen, jedoch finde ich die Idee irgendwie innovativ und gut. Die "Superkräfte" , die damit einhergehen, finde ich gut durchdacht, weshalb ich trotz der ganzen Kritik auf drei Sterne komme!
Entschuldigt bitte, dass ich leicht ausgeartet bin. Die nächte Rezension wird kürzer, versprochen!😉




Vielen Dank für´s Lesen!

© Inhalt/Cover: Carlsen Verlag

Link zum Buch auf der Homepage von Carlsen und Quelle des Covers auf der Menüseite, sowie Quelle des Klappentextes und der ISBN: https://www.carlsen.de/hardcover/knochendiebin-die-zwoelf-kasten-von-sabor-1/109597

Homepage vom Carlsen Verlag: https://www.carlsen.de/

Angabe der ISBN ohne Gewähr!

Kontakt

Meine Email Adresse: info@magicalbooksworld.de

Instagram: @magical.books.world

Lovelybooks:@Luna97

Goodreads:magicalbooksworld

Wattpad:@bookheart20